Besuchen Sie mit uns das Land der Samurai und Geisha,
wo Zengärten, Tempel und Schreine Sie faszinieren werden.

Tokio Live

Städtereise Tokio, 7 bis 11 Tage


Highlights dieser Fahrt:

• Direktflug ab Wien
• Meji-Schrein – Dem Kaiser zu Ehren
• Kaminari-mon – Das Donnertor Tokios
• Weltkulturerbe Nikko
• Odaiba, künstliche Insel im Hafen
• Kamakura – Regierungssitz des Bakufu

Das nächtliche Meer aus Kaufhäusern, Leuchtreklamen und Menschen in Tokio verbirgt nur dessen traditionelle Schönheiten. Erleben Sie bei Tageslicht ein ganz anderes Tokio. Enge Gassen und Innenhöfe mit kleinen Schreinen und Tempeln, kleine Restaurants, die traditionelle japanische Gerichte anbieten und das alles inmitten des großstädtischen Treibens.




Städtereise Tokio erleben!

Karte der Städtereise Tokio

Tokio Live

Städtereise Tokio, 7 bis 11 Tage

Vorschau auf die Städtereise Tokio

Programm

Tag 1: Start ins Abenteuer
Am ersten Tag starten Sie vom Flughafen Wien oder Frankfurt aus in Richtung des internationalen Flughafens Tokio.

Tag 2: Die Legende des Asakusa Kannon-Tempels
Nach Ihrer Ankunft in Tokio begleiten wir Sie zu Ihrem Hotel in Asakusa, einem zentralen Viertel der japanischen Hauptstadt. Von dort aus startet später der Ausflug zum nah liegenden Kaminari-mon, dem Donnertor. Unter einer roten Laterne mit dem chinesischen Schriftzeichen für „Donner“ sehen Sie die Statuen des Wind- und des Donnergottes. Hinter dem Donnertor befindet sich die traditionelle Ladenstraße „Nakamise“. Hier können Sie sich ein Bild von der Vielfalt japanischer Erzeugnisse und landestypischer kulinarischer Spezialitäten machen.
Am Ende der Ladenstraße beginnt der Asakusa-Kannon-Tempelkomplex, in dessen Zentrum sich der Senso-ji befindet. Die Gründung des ab dem Jahr 638 erbauten Tempels ist der Sage nach zwei Fischern zu verdanken, die in ihrem Netz eine Kannon-Statue entdeckten.

Tag 3: Die nachts erwachenden Drachen
Nach Ihrer ersten Übernachtung besichtigen Sie den Ueno Park, den ersten Stadtpark Japans, der eine Reihe an Sehenswürdigkeiten bietet. Dazu gehören der achteckige, malerisch auf einer Insel im Shinobazu-See gelegene, Bentendo-Tempel und der am Einganstor von zwei goldenen Drachen geschmückte Toshogu-Schrein. Alternativ besteht die Möglichkeit, das Tokioter Nationalmuseum zu besuchen, das sich ebenfalls im Park befindet.

Eiffelturm, Golden Gate Bridge und Freiheitsstatue

Am Nachmittag dieses Tages Ihrer Tokio Reise geht es weiter zum Hafengebiet im Stadtteil Odaiba. Hier können Sie auf der Promenade des einzigen Tokioter Sandstrandes zum Fuji-TV-Gebäudes spazieren. Vor diesem stehen drei Nachbildungen berühmter Bauwerke. Das sind der 1956 nach dem Vorbild des Eiffelturms entstandene Tokio-Tower, die der Golden Gate Bridge gleichende Rainbowbridge und die Tokioter Freiheitsstatue. Nachdem Sie den Toyota City Showcase besichtigt haben und durch den Venus Fort, ein Einkaufszentrum im Ambiente von Venedig, gebummelt sind, bietet sich Ihnen die Möglichkeit, in das große Riesenrad zu steigen und diesen atemberaubenden Stadtteil, der ein einziger Vergnügungspark zu sein scheint, von oben anzusehen.

Shoppen auf Japans größter Einkaufsstraße

Nach der Tour durch Odaiba geht es weiter zur Ginza, der berühmtesten, aber auch teuersten Einkaufsmeile Japans. Sie existierte schon zur Zeit der Shogune. Damals wurden hier Silbermünzen geprägt. Heute befinden sich auf dieser Straße die größten japanischen Konsum-Tempel wie das Takashimaya oder das Mitsukoshi. Nutzen Sie die Gelegenheit, in einem der exklusivsten Papierläden Japans eine Postkarte zu erwerben.
 
Tag 4: Größter Fischmarkt der Welt & In-Viertel
Heute werden Sie einen Teil der kulinarischen Facetten Tokios kennenlernen. Schon am Morgen besuchen Sie den Tsukiji Fischmarkt, der der größte Fischmarkt der Welt ist. Dort wird der Fischfang des ganzen Landes unter die Leute gebracht. Wenn Sie Sushi mögen, finden Sie hier das frischeste, das Sie je essen konnten.

Junge Leute in Harajuku und Shibuya

Nach dem Fischmarkt lernen Sie Harajuku kennen, das Viertel der japanischen Metropole, in dem sich die Jugend gern aufhält. Durch ein imposantes hölzernes Tor kommen Sie, während Sie an schrill gekleideten Teens und Twens vorbei laufen, in das Gebiet des Meiji-Schreins. Gelegen neben dem Tokioter Yoyogi-Park, der „grünen Lunge“ der Stadt, wurde er einst zu Ehren des Meiji-Tenno errichtet. Bewundern Sie den Schrein, der als Musterbeispiel seiner Art gilt, während Sie zu seinem Zentrum spazieren. Hier werden Ihnen Omamori, Glücksbringer, angeboten, denen z.B. nachgesagt wird, dass sie höhere Sicherheit im Straßenverkehr bewirken. Wenn Sie vom Schrein aus weiter gehen, kommen sie an beliebten Jugendtreffs vorbei und erreichen schließlich Shibuya. Hier überqueren Sie die belebteste Kreuzung von ganz Tokio. An diesem Ort befindet sich auch die Statue von Hachiko. Sie erinnert an einen treuen Hund, der hier nach dem Tod seines Herrchens dessen Rückkehr herbeisehnte. Später werden Sie nach Shinjuku fahren, und dort durch die typischen Hochhausschluchten zum Tocho, der Stadtverwaltung von Tokio, wandeln. Im 45. Stock dieses Gebäude bietet sich Ihnen ein überwältigender Panoramablick über die Silhouette der abendlichen Stadt.

 Tag 5: Kamakura – Die Tradition der Samurai
An diesem Tag Ihrer Japan-Reise besuchen Sie Kamakura, die einstige Hauptstadt der Shogune. Von der glanzvollen Vergangenheit der durch Minamoto-no-Yoritomo ausgebauten Stadt zeugen noch heute 19 Schreine und 65 buddhistische Tempel. Die meisten von ihnen haben sich der Schule des Zen verschrieben. Weiterhin werden Sie Kamakuras große Buddhastatue Kamakura Daibutsu besuchen und beeindruckt sein. Die im Jahr 1252 von Ono Goroemon aus 124 Tonnen Bronze gegossene 13,5 m hohe Statue steht in ihrer vollen Größe unter freiem Himmel, denn die Halle, die sie einst umgab, fiel Erdbeben und Feuern zum Opfer. Deshalb bietet sich Ihnen heute die traumhafte Szenerie bewaldeter Hügel im Hintergrund des Daibutsu. Abschließend besichtigen Sie den Hasedera Tempel und genießen von dessen Terrasse einen herrlichen Blick auf das Meer.

Vom Hakone Nationalpark zum Fuji-san

Danach besuchen Sie den Ashi See im Hakone Nationalpark, in dem Sie eine Seilbahnfahrt auf den Berg Komagatake unternehmen. Von dort aus können Sie den berühmten Panoramablick auf den Berg genießen, den die Japaner ehrfurchtsvoll „Fuji-san“ nennen. Er gilt vielen von ihnen als heilig.

Tag 6: Nikko – Das ehrwürdige Shogun-Mausoleum
Heute geht es in die Stadt Nikko, die in der gebirgigen Tochigi-Präfektur liegt. Hier besichtigen Sie den Toshogu-Komplex. Das UNESCO-Weltkulturerbe beherbergt das Grab von Tokugawa Ieyasu, dem ersten Shogun der Edo-Zeit. Der Toshogu soll ab 1636 von 455.000 Menschen, darunter 23.000 Blattgoldschläger, unter der Leitung des Baumeisters Kora erbaut worden sein. Erleben Sie die Pracht und Herrlichkeit dieser fernen Epoche! Hier befindet sich auch das bekannte Relief der drei weisen Affen, die dazu ermahnen, nichts Böses zu hören, zu sehen oder zu sagen.
Auch den ältesten Tempel Nikkos, der um 1200 von einem Buddhisten-Priester gegründet wurde, werden Sie, während Sie durch Japan reisen, besuchen. Es ist der Rinnoji-Tempel, der schon seit Jahrhunderten ein religiöses Zentrum des Shintoismus und des Buddhismus ist. Am Futara-Schrein werden Sie auf die „Geisterlaterne“ stoßen und eventuell erschrecken. Das ist schon den mutigsten Samurai-Kämpfern passiert. Weiter geht die Besichtigungstour mit dem Taiyuin Mausoleum. Ieyasus Enkel, der dritte Tokugawa Shogun Iemitsu, ließ es für sich erbauen, um nach seinem Tod beim Großvater zu sein und ihm dienen zu können. Am Ende dieses erlebnisreichen Tages sind sicher auch Sie der Meinung, dass Nikko, der „Sonnenstrahl“, seinen Namen zu Recht trägt.

Tag 7: Abschied von Tokio
Heute verabschieden Sie sich von Tokio. Es ist an der Zeit alle Souvenirs sicher in den Koffern zu verstauen, bevor es zum Flughafen geht.


Tokio Live

Städtereise Tokio, 7 bis 11 Tage

Eindrücke der Städtereise Tokio

Leistungen

Im Reisepreis enthalten:

  • Hinflug Wien–Tokio
  • Rückflug Tokio– Wien
  • Flughafensteuern ab Österreich
  • Flughafengebühren Tokio

  • 5 Übernachtungen in Tokio
  • (8 Übern. bei Tokio Live XL)
  • Hotelunterbringung in Mittelklassehotels in Tokio
  • Übernachtungen mit Frühstück

  • Transfers mit Bus / Bahn / Metro

  • Besuch des Tsukiji-Fischmarktes in Tokio
  • Meiji Schrein
  • Seilbahnfahrt zur Panorama-Aussicht auf den Fuji

  • Eintrittsgelder Tokio:

    Kaiserpalast
    Tokio Nationalmuseum

  • Eintrittsgelder Kamakura:

    Daibutsu Buddhastatue
    Hasedera Tempel

  • Eintrittsgelder Nikko:

    Toshogu Schrein
    Rinno-ji Tempel
    Futara Schrein
    Taiyuin Mausoleum

  • Deutscher BCT-Reiseleiter
  • Auslandskrankenversicherung
  • Informationsmaterial
Zubringerflüge:

Neben den Reisen mit Flug ab Wien, bieten wir auch Reisen mit Flug ab Frankfurt an. In dem Fall können Sie entweder selbst nach Frankfurt Anreisen, oder einen Zubringerflug buchen, wobei folgende Kosten entstehen:

von Schweiz, Österreich, Luxemburg nach Frankfurt plus 175 Euro
in Deutschland nach Frankfurt plus 175 Euro
Rail & Fly Zugfahrt nach Frankfurt plus 59 Euro 2. Klasse



Tokio Live

Städtereise Tokio, 7 bis 11 Tage

Einzelzimmer (falls gewünscht), 7 Tage: 249 Euro
Einzelzimmer (falls gewünscht), 10 Tage: 398 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Mindestteilnehmerzahl:  16 Pers.
Maximalteilnehmerzahl: 24 Pers.
Änderungen vorbehalten.

 

 

 

 

 

 

 

Erläuterungen Airlines:
LH = Lufthansa, Flug ab Wien/Graz/Innsbruck/Linz/Salzburg über Frankfurt nach Japan
OS = Austrian Airlines, Direktflug ab Wien nach Japan

Visum
Für die Einreise nach Japan als Tourist, bis maximal sechs Monate, ist für Staatsbürger der EU und Schweiz ein Visum nicht erforderlich. Sie benötigen lediglich einen Reisepass, der bis 6 Monate nach Fahrtende gültig sein muss.

Besichtigungen Kaiserpaläste
Für die Besichtigungen der Kaiserpaläste sind Sondergenehmigungen erforderlich, die wir im Vorfeld beantragen müssen. Dazu benötigen wir Ihre Reisepasskopien. Falls ausnahmsweise keine Innenbesichtigungen der Kaiserpaläste möglich sein sollten, gibt es ein Ersatzprogramm.

Gesundheit, Impfungen
Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt als sinnvollen Impfschutz: Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A. Bei längerem Aufenthalt (über 3 Monate) wird auch zur Impfung gegen Hepatitis B geraten. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt direkt oder bei der Botschaft Japans.

Versicherungen
Eine Auslandskrankenversicherung ist im Reisepreis bereits enthalten. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (Storno- und Reiseschutz).

Preistabelle Österreich


BCT-Touristik, Bonner Str. 37, 53721 Siegburg, Deutschland
Tel: 0049-2241-9424211 (DE) Fax: +49 2241 9424299
E-Mail: japan@bct-touristik.at Web: www.bct-touristik.at